[Bands] [Fotos] [News] [Tourdaten] [Kontakt] [Hell Over Hammaburg]
deutschenglisch
Startseite >> Bands >> Archiv >> Resurrection
logo
Fotos

Mistaken For Dead
Resurrection
www.resurrectionmetal.com

Release:

Massacre Records / Soulfood
13.06.2008

Info:

Resurrection wurden 1990 in Tampa, Florida gegründet. Bald darauf nahm der Band im legendären Morrisound Studio mit Scott Burns ihr (absolutes Kultteil) erstes 4-song Demo auf. Dies wurde nur für Promo verwendet und an Hunderte von Mags, Radio Stationen, Fanzines und Labels verschickt. Der Plan ging auf und RESURRECTION erhielten eine Riesenaufmerksamkeit im Underground und in der gerade aufblühenden Death Metal Szene. Auch Nuclear Blast-Chef Markus Staiger wurde durch das Demo auf die Band aufmerksam und schickte die Jungs erneut ins Studio um noch mehr Tracks einzuspielen. Das Resultat blies ihn weg und die Band erhielt einen Vertrag bei Nuclear Blast und ihr erste VÖ auf der „Death Is Just the Beginning Vol. II“ Compilation und 7“ Split Singles, die damals in der Death Metal Szene extrem angesagt waren.

Erneut ging es ins Morrisound Studio um im November 1992 mit Scott Burns das Debut Album „Enbalmed Existence“ aufzunehmen. Drummer Alex Marquez, ein Freund der Band half bei den Recordings als deren Drummer kurz vor Studiobeginn ausstieg. Das Album wurde gnadenlos abgefeiert und gilt auch heute noch als ein All Time Classic des US Death Metal , ein Muss für jede Sammlung. Auch live wurde das Album von RESURRECTION ausgiebig präsentiert. Die pausenlosen Line-Up Probleme und Streitereien in der Band sorgten dann 1996 für die Auflösung und die Mitglieder wurden in alle Winde verstreut...

RESURRECTION fanden sich 2005 wieder zusammen und ein weiteres 4-Track Demo sorgte für einen neuen Deal bei Massacre Records und für zahlreich Festivalaufritte seit der Reunion.

RESURRECTION sind zurück um an ihre Anfangstage anzuknüpfen als sie mit ihrem extremen Florida Death Metal Zeichen setzten und zu einm festen Begriff im Death Metal wurden – this is the real thing - Pure Florida Death metal by one of the genre’s most respected underground gems!

Tracklist:

1. Coward
2. Buried Alive
3. X-ile
4. Perils Of Burden
5. Death By Desire
6. The Deceiver
7. Ritual Slaughter
8. Thirst For Flesh
9. Unholy

Discography:

1993 Enbalmed Existence
2008 Mistaken for Dead

Line-up:

John Astl - Guitar
Paul DeGolyer - Vocals
Scott Patrick - Bass
Jerry Mortellaro - Guitar
Gus Rios - Drums

the hard side of life
[Promotion] [Publishing]
printable