[ Bands ] [ Pictures ] [ News ] [ Tourdates ] [ Contact ] [ Hell Over Hammaburg ] Home > > Bands > > Alte Promo > > Godsmack Pictures AWAKE Godsmack www.godsmack.com Godsmacks pointierte, sehr persönliche Songs machen eines von Beginn an klar: Lead-Sänger Sully Erna ist niemand, der ein Blatt vor den Mund nimmt. Also: Wenn der Frontman in seinem unüberhörbaren Bostoner Akzent verlauten lässt, dass das neue Album "kick a new ass in this planet", sollte man das ernst nehmen. "Es gibt keinen Rap, keinen Techno, keine riesiges Equipment - es ist einfach eine harte, laute Rock-Scheibe, ehrlich und geradeaus", erklärt Sully , der zusammen mit Mudrock (Godsmack, Powerman 5000) das neue Album " Awake " auch produziert hat. "'Awake' zeigt viel deutlicher, um was es bei Godsmack eigentlich geht. Es ist vielseitig - von geradlinigen Rockern wie die erste Single 'Awake' bis hin zu trippigen, fast düsteren Tracks wie 'Spiral.' Vielleicht klingen einige Lyrics etwas derb, aber sie sind auf keinen Fall negativ." Und Sully fügt an: "es bleibt kein Zweifel - das sind wir." "wir" - namentlich Sully und die weiteren Godsmack -Mitglieder, Gitarrist Tony Rombola , Bassist Robbie Merrill und Drummer Tommy Stewart - brachen 1998 mit ihrem selbstbetitelten Debüt-Album in den Major-Markt ein, manifestierten sofort ihren Sound und ihre Vibes, mal spirituell, mal hardcore und heavy, gehaltvoll, mal mit dunklen Grooves und eindringlichen Melodielinien. Eine Sound-Reise, die auch kommerziell einen beträchtlichen Erfolg erreichen konnte. Die aus New England stammende Band erhielt folgerichtig Dreifach-Platin mit dem Debüt " Godsmack ", die erste Single " Whatever " hält den Rekord, sich die längste Zeit (33 Wochen) in den Billboard Top 10 halten zu können und regierte ein Jahr lang die Active Rock-Charts. Die folgenden Singles - das Hook-dominierte " Keep Away " (das 53 Wochen in den Charts blieb), das hypnotische " Voodoo " und " Bad Religion " (das der vierte "Active Rock" Top Ten-Smash des Albums war) - kombiniert mit massiven Tourneen und stürmischen Live-Shows bewiesen, dass die Singles und die Band kein Fake sind, sondern Godsmacks Charisma wirklich und beständig ist. " Awake " zementiert Godsmacks Status als eine der geradlinigsten, emotionsgeladensten und offensivsten Bands des aktuellen Rockgeschehens. "Auf 'Awake' sind wir nur noch mehr das, was wir schon immer waren", erklärt Sully . "Die Kompositionen sind reifer und wir sind etwas aggressiver geworden. Wir haben immer noch diesen besonderen Godsmack-Groove, aber dieses Album ist tougher, rauher, direkter." Ein Grund unter vielen ist hierbei sicher die Tatsache, das " Awake " in erster Linie während der intensiven non-stop Tourneen in den letzten Jahren geschrieben wurde. Mit all den angestauten Emotionen und all den Erfahrungen, die den Prozess des Schreibens beflügelten. "Wir sind seit August 1998 eigentlich pausenlos on tour," sagt Sully . "So ist das meiste Material von 'Awake' auf der Tour entstanden, während wir ping-pong ähnlich zwischen Amerika und Europa pendelten." So war es eigentlich aber schon immer: Nachdem sich Godsmack 1995 gegründet hatten, nahmen sie ein Jahr später das Album " Godsmack " für nur $2.500 als Independent Record auf. Dank des riesigen Radioerfolges in Boston, der Heimat der Band, nahm Republic die Jungs unter Vertrag und 1998 war die Band auf ihrem Weg... allerdings waren sie kein "Übernacht"-Erfolg. "Es macht auf die Leute oft den Eindruck, dass unser Erfolg sehr schnell gekommen ist, aber sie sollten auch mal versuchen, es aus unserem Blickwinkel zu sehen", merkt Sully an. "Jahrelang waren wir mit schepprigen Autos unterwegs, verkauften unsere CDs direkt von der Ladefläche unserer LKWs, buchten unsere Gigs selbst, spielten in kleinsten Läden vor nicht mehr als 20 Leuten. Und wenn du so unterwegs bist und das machst, dann kommt es dir wirklich wie eine Ewigkeit vor." Als sich die harte Arbeit dann begann auszuzahlen, waren Godsmack mehr als bereit, den Weg dorthin mit neuen Songs und Gefühlen zu dokumentieren. "Ich brannte darauf, wieder zu schreiben - ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr", sagt Sully . "Und wenn es nicht für die Band wäre, hätte ich trotzdem neue Songs geschrieben, weil ich es einfach liebe, Musiker zu sein. Ich schreibe meine Texte, weil es für mich ein Weg ist, meine Wut, meinen Zorn rauszulassen, ohne dabei Leute direkt angreifen zu müssen. Ob du nun Musiker bist, Schauspieler oder Kellner, du hast immer deine guten und deine schlechten Tage. Du hast Auseinandersetzungen oder 'Bullshit'-Beziehungen, und dabei ist es gleichgültig, ob du berühmt bist oder nicht. 'Awake' und unsere Musik überhaupt ist für uns ein Weg, 'fuck you' zu sagen, ohne jemanden zu verletzen. Ich habe dadurch diese besondere Chance, auf und ab zu springen, zu gröhlen und zu schreien - einfach rauszulassen, was mich im Leben nervt. Wenn ich nicht Godsmack hätte, sozusagen als Ablassventil, wäre ich bestimmt nicht so ausgeglichen und sanftmütig, wie ich jetzt bin." Und es ist unüberhörbar, dass die auf der Tour geschriebenen Lyrics tatsächlich Sullys Gefühle ans Tageslicht befördern. "Ich schrieb die Texte nach und nach, jeden Tag schrieb ich weiter, getrieben von meinen Stimmungen - viele davon entstanden auf der Voodoo Tour Anfang 2000. Es gab aber auch Tage, an denen ich keine Texte schreiben konnte, weil ich einfach zu guter Stimmung war - also, wenn ich guter Laune bin, schreibe ich lieber Musik als Texte", sagt Sully . Ein Song von " Awake ", der Take " Greed ", entstand durch ein langwieriges, enttäuschendes Drama. "Der Song handelt von diesem Jungen, der ein enger Freund von uns war und der uns Geld geliehen hatte, damit wir die Indie-Version von 'Godsmack' aufnehmen konnten - und er wollte keinen Pfennig zurück. Aber wir zahlten ihm das Geld zurück und als Dank noch 10 Riesen obendrauf. Und dann verklagte er uns plötzlich, sagte, er würde 10% von uns 'besitzen'. Seinetwegen durchlief ich ein Höllenjahr mit Verhandlungen und Rechtsanwälten." So menschlich traurig das auch ist, war es aber gleichzeitig auch die Inspiration zu diesem hervorragenden Song " Greed ". Mehrere Tracks, darunter " Mistakes ", " Bad Magick " und der Instrumental-Titel " Vampires " haben ihre Ursprünge ebenfalls schon früher, begannen in den Jahren '97-'98 zu entstehen, während " Sick Of Life ", der letzte Song, der für " Awake " geschrieben wurde, erst im April 2000 das Licht der Welt erblickte. Wenn man sich die Lyrics mal anschaut und sie als eine Art Fingerzeig ansieht ("dragged down / rubbing my face in the ground / I wanna know why I've always felt alone"), wird deutlich, das es einer der etwas düstereren Tage im Leben des Frontmans gewesen sein muss. "Ich hatte persönliche Probleme, meine inneren Dämone", gibt er zu. "Aber es ist auch gleichzeitig verallgemeinert zu sehen - jedem stinkt irgendwann das Leben, man hat genug von dem ganzen Mist. Du hast die Nase voll davon, immer das richtige tun zu müssen, aber trotzdem nur rumgestoßen zu werden - nie ist das, was man tut, gut genug." Dieses Auf und Ab der Gefühle und die ständige Suche nach Frieden und Klarheit sind überzeugend in der Musik und in den Texten auf " Awake " vermittelt. Einer der Songs, auf den Sully besonders stolz ist, ist der Track " Spiral ", gespickt mit musikalischen Andeutungen an Ägypten und mit der Gast-Sängerin Katrina von der New Yorker Band Luxx. "Dies ist mit Sicherheit einer der Höhepunkte des Albums", beschreibt Sully den Song, der mit Sitar-ähnlichen Gitarrenklängen von Rombola und Einflüssen von einer von Sullys Lieblingsbands Dead Can Dance gespickt ist. "'Spiral' ist ein Track, der die Reinkarnation behandelt, er ist wie der endlose Kreis des Lebens - eine 'Spiral', das Symbol für die Unendlichkeit." Die Songs auf " Awake " sind sehr direkt, authentisch - ein Gefühl, das Godsmack auch auf dem Album festhalten wollten. "Wir haben die Aufnahmen in diesem stinkigen Warenhaus inmitten von 'crack-ville' Massachussetts gemacht", so Sully . "Im Keller war ein Box-Raum; wenn wir Hunger hatten, sind wir raus und haben uns so'n schmierigen Fast-Food Cheeseburger reingehauen. Wir wollten aber auch gar nicht irgendwelchen Luxus um uns herum, sondern uns genau diese Realität bewahren." Wie die Sounds eindeutig beweisen - die treibende, intensive Arbeit der Rhythm-Sektion und die eindringlichen, klaren Gitarren-Riffs von Rombola - hat die Band genau das geschafft. Und "awake", wach, ist genau der Zustand, in dem sich die Hörer bereits nach den ersten paar Tönen des neuen Godsmack -Longplayers wiederfinden, denn " Awake " ist nicht nur Titel, sondern gleichzeitg inhaltliche Aussage und Intention. Und wach wird auch die Musikwelt, wenn sie Godsmacks Präsenz erfährt. Trotz des immensen Erfolges des ersten Albums hatten Godsmack keinerlei Befürchtungen, ein Follow-up zu veröffentlichen. "Wir haben eine andere Sicht der Dinge als die Leute von 'außen'", sagt Sully. "Wir arbeiten, arbeiten, arbeiten. Ich will damit sagen, dass es natürlich Momente gab, die uns sehr stolz gemacht haben, wie beispielsweise die Platin-Ehrung für unser Album. Allerdings war die Gold-Auszeichnung ein noch größerer Moment - es war unser erster Meilenstein. Das ist dein Schweiß, dein Blut..." Die erste Gold-Auszeichnung ist erreicht, jetzt sind Godsmack bereit für Runde 2. Mit allem, was dazu gehört. Bereits mehrere Monate bevor " Awake " veröffentlicht wurde, standen neue Tourpläne, die bis in die Ewigkeit zu reichen scheinen. "Ich mag es nicht besonders, zu lange zu Haus bleiben zu müssen", sagt Sully . "Sicher ist es angenehm, den Körper zu entspannen und wieder aufzuladen. Aber wenn ich zu lange zu Hause bin, mach ich alle um mich herum wahnsinnig. Und ich liebe es, 'on the road' zu sein, am liebsten ohne Pause." Mit dem neuen, herausragenden Material von "Awake" im Gepäck, werden Godsmack dazu mehr als genug Gelegenheit bekommen... Godsmacks Erfolge: Das Debüt- und Dreifach-Platin-Album (Republic/Universal) " Godsmack " (VÖ: 8/98) konnte sich 86 Wochen in den Billboard Top 200 halten. 1999 Boston Music Awards für: Act Of The Year Outstanding Rock Band / Major Label Outstanding Male Vocalist / Major Label Outstanding Song/Songwriter / Major Label (Sully für "Keep Away") [ Promotion ] [ Publishing ] [BILD] [BILD] [BILD]

CLICK TO CONTINUE!