[ Bands ] [ Pictures ] [ News ] [ Tourdates ] [ Contact ] [ Hell Over Hammaburg ] Home > > Bands > > Alte Promo > > Torn To Pieces Fotos Mastering The Arts Of Death Torn To Pieces www.torntopieces.de „Mastering the arts of death“ CBR CD 001 (VÖ: 30.08.04) Biographie: Gegründet im Jahre 2000, fabrizierten Torn To Pieces einige mehr oder weniger schlechte Demoaufnahmen. Nach verschiedene personellen Wechseln innerhalb der Band, wurde die Frage nach einem festen Gitarristen zum ernsthaften Problem. „Mastering the arts of death“ wurde im Juli 2003 in „The Halls Of The Gutted“ innerhalb von 2 Wochen aufgenommen. Moritz bediente zu dieser Zeit noch die Session Gitarre, verließ die Band jedoch kurz nach Beendigung der Recording-Session. Im Moment sind die Bandmitglieder quer über Deutschland verteilt (Berlin, Hamburg, Jena). Ein neuer Gitarrist muss immer noch gefunden werden – dennoch kamen die Bandmitglieder überein, Torn To Pieces nicht aufzulösen, sondern im richtigen Moment zurückzuschlagen. Mastering The Arts Of Death: Der Titel TTP bezeichnen sich nicht als die Masters of Death Metal. Das erste Demo trug den Titel „Mastering the arts of Suff“ und die Fähigkeit zu spielen war mehr von der Ambition zu saufen überschattet. Mit der CD wird der Kreis nun mit dem Titel „Mastering The Arts Of Death“ geschlossen – eine Phrase die ähnlich im Song „Exploration Of Innards“ zu finden ist und den musikalischen Werdegang der Band erfasst. Die Musik: Torn To Pieces spielen eine Form von back-to-the-roots Death Metal, der irgendwo zwischen Old-School und US Death anzusiedeln ist. Die Riffs und die Musik sind relativ straight und auf Brutalität statt Technik fokussiert. Die Texte: Es gibt keinerlei ideologischen Output der Band. Die Texte reflektieren die Faszination zum Toten und sind eine Ansammlung von bösartigen Grausamkeiten, die als Kompensierung zum alltäglichen Leben interpretiert werden können. Sie sind geschrieben, um mit der Klanggewalt der Musik zu harmonieren – allerdings mit der üblichen Briese Torn To Pieces Humor. Artwork: Die gesamte Cover- und Bookletgestaltung wurde von dem bekannten Thüringer Künstler Renè Gropp gefertigt, der sich bereits verantwortlich für großartige Arbeiten von u.a. Atanatos oder Buried God gezeigt hat. Recording Line Up: Bernd – vocals, backing vocals Stephan – drums Andreas – drums Olli – bass, backing vocals Moritz – Session guitar Diskographie: 2001 Mastering the arts of suff Demo Tape (50 copies) 2002 Promoting Alcoholic Disembowelment (Demo CDr) 2002 Vaginal Burned God (Demo CDr) 2003 Promo 2003 (Compilation of Tracks including project titles of Turn To Jesus as bonus) 2003 Split MC with UNSOUL (N:C:U 018) 2004 Mastering the arts of death (CBR MC 001) (100 copies) 2004 Mastering the arts of death (CBR CD 001) [ Promotion ] [ Publishing ] [BILD] [BILD] [BILD]

CLICK TO CONTINUE!