[ Bands ] [ Pictures ] [ News ] [ Tourdates ] [ Contact ] [ Hell Over Hammaburg ] Home > > Bands > > Alte Promo > > Dead Fotos In The Bondage Of Vice Dead www.dead-slaves.com Release: War Anthem Records / Soulfood Info: DEAD wurde Anfang Mai 1990 in Nürnberg von Dany R. (g/v), Uwe S. (b/v.) und Peter K. (d/v) als Goregrindband gegründet. Musikalische Vorbilder waren insbesondere Carcass, Pungent Stench, sowie Autopsy. Nach der Veröffentlichung des ersten Demos 1991 erhielt die Band sofort einen Vertrag bei „Poserslaughter Records“, wo die erste EP im selben Jahr erschien. Es folgten später eine Split-CD sowie zwei Full-Length Alben. Da man sich vertraglich nicht ausschließlich gegenüber diesem Label verpflichtet hatte, wurden weitere 7“, und Split 7“ EP’s bei jeweils unterschiedlichen Plattenfirmen veröffentlicht. Ab der zweiten EP „Slaves to abysmal perversity“ änderte die Musikgruppe ihre textliche Ausrichtung gravierend. Die Lyrics waren von nun an von derben schwarzem Humor durchzogen und durch zunehmend pornographischen Inhalten ersetzt worden. (Laut Wikipedia „gilt die Band als Initiator des sogenannten ‚Porngrind’“.) Nach ihrem Auftritt auf dem Fuck the „Commerce 2“ - Festival löste sich DEAD im Mai 1998 vorerst auf. 2001 arbeitete die Band noch einmal kurzzeitig für einen gemeinsamen Live-Auftritt zusammen, bevor man sich drei Jahre später dazu entschied DEAD wieder aufleben zu lassen. Ab 2004 arbeiteten die Mitglieder mit einem neuen Plattenvertrag beim japanischen Label „Obliteration Records“ weiter, worauf die erste Mini-Tour in Japan im gleichen Jahr absolviert wurde. Peter K. verließ ein Jahr später die Band und wurde von Ali A. (ebenfalls Schlagzeuger bei MAGGOT SHOES) als festes Bandmitglied ersetzt. Ab 2005 folgten weitere wichtige Auftritte u.a. auf dem Party-San-, Obscene-Extreme-Fesitval, dem „Maryland Deathfest“ in den USA, sowie eine zweite Tour in Japan. Gegen Ende 2008 entschied sich Uwe die Band zu verlassen. Da die zwei übriggebliebenen Mitglieder aber schon sofort einen passenden Nachfolger zur Verfügung hatten (Volker E.), verlief der Wechsel ohne größere Verzögerungen. In der neuen Besetzung wird DEAD voraussichtlich im April 2009 ein neues Album aufnehmen, welches unter dem frisch signiertem Label „War Anthem Records“ erscheinen wird. Tracklist: 1. (.) (.) 2. Borderline Baby 3. Dixi Diver 4. Asstronaut 5. Lowered Expectations 6. In The Bondage Of Vice 7. Church Of Alcohol 8. Wild At Fart 9. Free Cocaine 10. Watch Me Puke 11. I Want To Be A Hetero 12. Drop The Soap 13. Bag Of Fuck Discography: “Far Beyond your Imagination” (1991) Demo I/ “Defeat Remains” (1991) 7” EP “Slaves to abysmal perversity” (1993) 7” EP Split-CD with Regurgitate (1994) CD “Wanted for kinky sessions” (1994) 7” EP Split with GUT (1994) 7” EP “You'll Never Know Pleasure...until you’ve tasted pain”(1995) CD Split with MEAT SHITS (1995) 7” Ep “V.I.P” (1998) CD “Orgasm through sleazy vibes” (1999) 7” EP “Saturday Night Grind Fever” (2004) 7” EP “Les Stars Du Rock Porno” (7” Comp./Demo/unrel. Stuff) (2004) CD “Poserslaughter Classic Remasters” (Split CD w. Regurgitate+ “You’ll never know…”+”1st 7” EP, remastered) (2005) CD “Whorehouse of the Freaks” ( 2006 ) CD “Tokyo Live-axxxtion 2004”- split w. Butcher ABC (2007) 7” EP Split-CD with Haemorrhage (2008) CD [ Promotion ] [ Publishing ] [BILD] [BILD] [BILD]

CLICK TO CONTINUE!