[ Bands ] [ Fotos ] [ News ] [ Tourdaten ] [ Kontakt ] [ Hell Over Hammaburg ] Startseite > > Bands > > Archiv > > Cryptic Wintermoon Fotos Of Shadows... ...and the dark things you fear Cryptic Wintermoon www.cryptic-wintermoon.de PRODUCT INFO: Title: CRYPTIC WINTERMOON - Of Shadows...and the dark things you fear Label: Massacre Records Distribution: Soulfood Release-Date: March, 28th, 2005 TRACKLIST: 1. The Dark Things You Fear 2. Thrashomatic Overdrive 3. Portals Of Nightfall 4. Bonegrinder 1916 5. Synthetic God 6. Where The Oceans Meet Eternity 7. Grave Without A Name 8. Once In The Windblasted North 9. War (Without Any Regret) 10. Heavy Armed Assault 11. Open Fire 12. Grim Frost BIOGRAPHY: CRYPTIC WINTERMOON wurde 1993 aus ehemaligen Mitgliedern der Band BLACK PROPHECIES gegründet. Mit Bernd Seeberger (Vocals/Keyboard), Larsen Beattie (Guitars), Christian Reichel (Bass) und Marek Karakasevic (Drums) spielte die Band einige lokale Konzerte. Ende 1994 entschied Bernd Seeberger die Band aus persönlichen Gründen zu verlassen. Mit Ronny Dörfler, dem ehemaligen Frontmann der Thrash-Band TERRIBLE SOMNIUM, wurde ein neuer Sänger und Keyboarder gefunden. Kurze Zeit später wurde Drummer Marek durch Alexander Pöhlmann ersetzt. In diesem Line-up nahm die Band im August 1995 das Demo „Voyage dans la lune“ auf, mit dem sie im Underground zum ersten mal Aufsehen erregte. Als Ronny Dörfler entschied das Keyboard spielen aufzugeben, um sich mehr auf seinen Gesang konzentrieren zu können, wurde mit Andrea Walter eine feste Keyboarderin in die Band geholt. Musikalische und persönliche Differenzen zwischen dem Bassisten und dem Rest der Band führten im Sommer ´96 fast zum Split. Somit wurde ein erneuter Line-up Wechsel unumgänglich. Christian Ender übernahm ab diesem Zeitpunkt den Bass und die Backing Vocals. Um die Musik druckvoller und abwechslungsreicher gestalten zu können, wurde mit Jochen Kressin noch ein zweiter Gitarrist engagiert. So wurden im März 1997 vier Songs aufgenommen, die im September 1997 in Form einer MCD in Eigenregie veröffentlicht wurden.. Im Oktober '97 übernahm Michael Schürger (NOCON) die zweite Gitarre. Es wurden zahlreiche Konzerte gespielt, mit Bands wie DESASTER, NIGHT IN GALES, EMINENZ, PURGATORY, AGATHODAIMON, ANCIENT RITES, IMPENDING DOOM u.v.a., womit es die Band schaffte, sich im deutschen Underground einen Namen zu erspielen. Als nächstes wurden zwei Songs für eine Split-EP mit der Band LORD ASTAROTH aufgenommen, und im gleichen Zug drei weitere Songs für ein Promo-Tape. Die Split-EP erschien im Herbst 98 ohne vertragliche Bindung über Perverted Taste Records. Dezember '98 unterschrieb die Band einen Plattenvertrag bei Ars. Metalli. Bereits bei den Studioplanungen kündigte Christian an, das er nach den Aufnahmen für das neue Album die Band verlassen wolle. Mit Jens „Jason“ Löner wurde relativ schnell ein Ersatz gefunden. Das erste Album „The Age of Cataclism“ wurde im Mai / Juni ‚99 im eigenen „Frost Studio“ eingespiet und erschien im Dezember‘99. Interviews und Samplerbeiträge in Ablaze und Legacy folgten und Resonanzen von Fans und Presse waren durchweg hervorragend. Rock Hard (9 of 10 pts.), Heavy oder Was.. ? (10 of 12 pts. ), ... Neben Christian verließ auch Drummer Alexander die Band (aus gesundheitlichen Gründen).Andreas Schmidt, ehemaliger Drummer der Band Violation, ist inzwischen festes Mitglied bei CRYPTIC WINTERMOON geworden. Der 2 Jahre dauernde Vertrag mit Ars metalli bremstste die Band jedoch mehr als ihr weiterzuhelfen. Die Promotion lies sehr zu wünschen übrig, Nachpressungen wurden entweder zu spät oder gar nicht gemacht, keinerlei Merchandise und natürlich auch verspätete oder keine Bezahlung. Schließlich wurde der Vertrag seitens der Band vorzeitig gekündigt. Wieder ohne Plattenvertrag wurde eine neue 5-Track Promo CD und schließlich das komplette Album „A Coming Storm“ aufgenommen. Im Vergleich zu „Age of Cataclysm“ fällt das Album bedeutend schneller und aggressiver aus, aber auch experimenteller und distanziert sich somit etwas vom Black Metal Genre.Band typische Trademarks wie Bombastische Keyboards und vereinzelte Chöre werden dabei aber nie außen vor gelassen. Nach einem weiteren Bassisten-Wechsel (der neue Mann ist Nikolaj Rüster (Angelus Mortis) konnte im Februar 2003 schließlich ein Vertrag mit Massacre Records unterzeichnet werden. „A Coming Storm“ erschien am 26.05.03 und konnte Fans und Presse erneut begeistern Rock Hard 8,5/10 pts; Heavy oder was 10/12; Metalius 8,5/10 uvm. Es folgeten erstmals grössere Fesival Auftritte: Wacken 2003, Party San 2004, Up from the Ground 2004. Und bereits im Frühjahr 2004 liefen die Aufnahmen zum Nachfolgealbum „Of Shadows and the dark things you fear“ an, welches die Highlights aller bisherigen Veröffentlichungen miteinander verbindet. Von Atmosphärischen Mid-Tempo Songs bis High Speed Death-Thrash, ist alles vertreten. Das Album fällt melodischer aus als der Vorgänger und die Black Metal Wurzeln kommen wieder verstärkt zum Vorschein. Die Aufnahmen endeten mit Bruno Kramm´s Mastering im Danse Macabre Studio im Januar 2005. „Of Shadows and the dark things you fear“ erscheint am 28.03.05 über Massacre Records. LINE UP: Ronnie - Vocals Larsen - Guitars Michael - Guitars Nikolaj - Bass Andreas - Drums Andrea - Keys [ Promotion ] [ Publishing ] [BILD] [BILD]

CLICK TO CONTINUE!