[ Bands ] [ Fotos ] [ News ] [ Tourdaten ] [ Kontakt ] [ Hell Over Hammaburg ] Startseite > > Bands > > Archiv > > Autumn Hour Fotos Dethroned Autumn Hour www.autumnhour.com Release: Cyclone Empire / Soulfood 22.01.2010 Info: Die an AUTUMN HOUR beteiligten Musiker sind seit vielen Jahren, was das Aufnehmen von Musik, das Touren oder auch das Lehren angeht, im Musikgeschäft involviert. Sänger Alan Tecchio formte seine Karriere, wie bereits erwähnt, durch das Touren und das Aufnehmen von sieben CD´s mit den 80er Thrash-/Power Metallern von HADES. An zwei dieser Aufnahmen war auch bereits Lescinsky an den Drums beteiligt. Alan nahm zudem eine CD mit den einzigartigen, progressive-Metallern WATCHTOWER aus Texas auf. Auch war er Frontmann der Doom/Power-Combo NON-FICTION., mit denen er die Welt betourte und mit denen er 3 CD´s in den frühen 90ern veröffentlichte. Durch NON-FICTION lernten sich Alan und Justin kennen, da Ihre Bands einige Shows zusammen bestritten hatten. In den Jahren 2005 und 2007 war Alan an der Aufnahme von zwei CD´s der Band SEVEN WITCHES beteiligt, wobei er sich mit Clint Arent anfreundete, der ebenfalls bei SEVEN WITCHES spielte. Arent spielt zudem auch bei Metal Mike’s PAINMUSEUM. Von der musikalischen Seite her, abseits von AUTUMN HOUR, haben Clint als Lehrer an der SCHOOL OF ROCK und Justin als Privatlehrer einiges an Erfahrung sammeln können. Dave besitzt zwei Proberaum Studios in denen er ohne Unterlass übt. Alan summt, schreit und pfeift sich gerne öfters selbst etwas vor. Wir wissen selbst nicht, wozu das gut sein soll, haha. Sie alle taten sich im Frühling 2008 zusammen um AUTUMN HOUR ins Leben zu rufen. Seit dem befand sich die Band auf einer kreativen Reise, die ihren Höhepunkt in dem leidenschaftlichen und dynamischen Debütalbum “dethroned” fand. Die Ursprünge der Band lassen sich bis in den Sommer 2003 zurückverfolgen, als Tecchio und Jurman zusammen ein gutes Dutzend düsterer Akkustik-Songs verfassten. Es dauerte bis zum Jahre 2008 als durch die Hinzunahme von Lescinsky und Arent aus diesen Songs Lieder im richtigen Bandkontext wurden. Das Quartett arrangierte Einiges des alten 2003er Materials um und schrieb zudem neue, heftigere Songs. Das Ergebnis lässt sich nicht an einem bestimmten Genre fest machen, aber der Großteil der Lieder hat starke Metal-Wurzeln. Ausserdem ist “dethroned” ein Album welches unterschiedlichste Strukturen, Ideen und Farbtupfer miteinander verschmelzt. “dethroned” ist ein Konzeptalbum, dessen Story auf den Ideen basiert, die Ray Kurzweil in seinem bahnbrechenden Buch “The Singularity Is Near” entwickelt hat. Durch Einbindung fortschrittlich denkender Konzepte wie starker künstlicher Intelligenz, exponentieller technologischer Entwicklungen und der Nanotechnologie haben AUTUMN HOUR ihre eigene schattenhafte, traurige Erzählung einer möglichen Zukunft ersonnen. “dethroned” ist ein Liederbuch über völlige, weltweite Vernichtung, mit einem Nachspiel in welchem die Wissenschaft versucht die menschliche Rasse vor der Auslöschung zu bewahren. Die Geschichte wird in drei Teilen erzählt! Der erschlagend kristallklare Klang dieser musikalischen Reise wurde unter Zuhilfenahme des Produktionstalentes Jon “Jonny Rod” Ciorciari (EXODUS, SIX FOOT SISSY, FORMAN, SICKS DEEP) in seinem J-Rod-Productions Studio in New City ausgeklügelt. Ihm gelang es perfekt, die dunkle, unheimliche und manchmal brutale Stimmung der Geschichte einzufangen. Tracklist: Part I – Singularity In The Making 1. OBLON 2. END USER 3. TECHCCELERATION (THE MACHINE SPEAKS) 4. HERE COMES THE RAIN AGAIN (EURYTHMICS-Cover) Part II – Endgame 5. FADE OUT 6. UNBELIEVABLE (THE MIND SPEAKS) 7. DETHRONED 8. HOW WERE WE SUPPOSED TO KNOW? Part III – The Machine Kind 9. EVERY DAY (THE BODY SPEAKS) 10.TRANSCEND 11.THE PAST (THE HEART SPEAKS) European Bonustracks 12.REBIRTH 13.RAFI 14.HOW WERE WE SUPPOSED TO KNOW? (Acoustic) [ Promotion ] [ Publishing ] [BILD] [BILD]

CLICK TO CONTINUE!