[ Bands ] [ Fotos ] [ News ] [ Tourdaten ] [ Kontakt ] [ Hell Over Hammaburg ] Startseite > > Bands > > Archiv > > Masters of Reality Fotos Deep in the Hole ”Flak And Flight – Live” (Mascot Records/Zomba) Release date: 30. September 2002 Masters of Reality Wohl keine zweite Rockband hat im vergangenen Jahr so viel Staub aufgewirbelt wie Chris Goss’ MASTERS OF REALITY. Wir erinnern uns: Gemeinsam mit seinen Freunden (u.a. Mark Lanegan, Josh Homme – QUOTSA, Troy van Leeuwen - Circle und Mathias Schneeberger - The Earthlings) nahm der schwergewichtige Wüstenrocker ein neues MASTERS-Meisterwerk auf. ”Deep In The Hole” wurde europaweit in der Presse euphorisch aufgenommen. Die Verkaufszahlen des Albums konnten die Vorgänger-Alben toppen. Kein Wunder, bei grandiosen Songs wie ”Deep In The Whole”, ”A Wish For A Fish” oder ”High Noon Amsterdam”. Was folgte, war eine Europatour der Hardrocker – mit einem Line-Up, das jedem Freund von Hardrock- und Stoner Rock-Klängen die Zunge schnalzen ließ: Chris Goss wurde begleitet von Josh Homme (Queens Of The Stone Age) und Nick Oliveri (ebenfalls QOTSA). Einige dieser Konzerte ließ die Band mitschneiden – für vorliegendes Live-Album! Noch einige facts zur Bandbiographie: Das Debütalbum der MASTERS OF REALITY erschien 1990 und hieß ”Masters Of Reality” – den Fans wegen des Coverartworks und des entsprechenden Songtitels auch bekannt unter ”The Blue Garden”. 1994 folgte das zweite Album ”Sunrise Of The Sufferbus”. Die Singleauskopplung ”She Got Me (When She Got Her Dress On)” enterte die Top Ten der Billboard Charts in den USA. 1997 erschien ”How High The Moon ... Live At The Viper Room” – ein neues Lebenszeichen der Band, von der nicht wenige dachten, sie habe sich in der Zwischenzeit aufgelöst. In der Zwischenzeit machte sich Chris Goss vor allem als Ausnahme-Producer einen Namen, so war er maßgeblich für den einzigartigen Sound der Wüstenrocker Kyuss verantwortlich. Außerdem arbeitete der Produzent mit Namen wie Scott Weiland (Stone Temple Pilots) und lan Astbury zusammen. 1999 folgte das nächste MASTERS-Album: ”Welcome To The Western Lodge.” [ Promotion ] [ Publishing ] [BILD] [BILD]

CLICK TO CONTINUE!