[Bands] [Fotos] [News] [Tourdaten] [Kontakt] [Hell Over Hammaburg]
deutschenglisch
Startseite >> Bands >> Archiv >> Primordial
logo
Fotos
Tourdaten
Edition
Wolffackel

Primordial
www.hammerheart.com/primordial

Primordial entstand aus der Asche der aufgelösten Band Forsaken, die schon seit ´89 bestand, aber aus internen Problemen ´92 aufgegeben wurde. Ihr einziges Demo "Dark Romanticm" gelangte zu Cacophonous Records, die ihre Debüt-CD "Imrama" hereusbrachten. Primordial erregten viel Aufsehen damit und verließen Cacophonous, um bei Misanthropy Records einzusteigen. Ihre erste Veröffentlichung auf dem neuen Label war eine gemeinsame Platte mit Katatonia aus Schweden. Während dieser Zeit spielte die Band viel live und hatte bis jetzt sehr erfolgreiche Shows.

Anfang 1998 waren Primordial schließlich bereit, ihr zweites Album aufzunehmen, und so gingen sie in die Academy Studios um dort 7 Tracks voller emotionalem Metal zu verewigen. Mit dieser Veröffentlichung haben Primordial mehr Intensität in ihre Musik, ihre Konzepte und musikalischen Strukturen injiziert. Jeder Song ist ein Produkt von vier Individualisten, die ihren eigenen Idealen folgen. Jeder Moment begründet sich auf ihren Gefühlen, die durch ihren bezaubernden Sound noch gesteigert werden. Primordial schätzen sich selber nicht als Black Metal, Celtic oder Pagan Band ein, sie sind einfach Primordial.

Tracklist: Spirit the Earth Aflame, Gods to the Godless, The Soul Must Sleep, The Burning Season, Glorious Dawn, The Cruel Sea, Children of the Harvest, To Enter Pagan (Bonus-track)

Line-up:
P. MacGawlaigh: Bass/bodhran
S. O´Laoighre: Drums/percusion/bodhran
C. MacUiliam: Guitar/mandolin/whistle
A. Nemtheanga Averill: Voices

the hard side of life
[Promotion] [Publishing]
printable