[Bands] [Fotos] [News] [Tourdaten] [Kontakt] [Hell Over Hammaburg]
deutschenglisch
Startseite >> Bands >> Archiv >> Sinister
logo
Fotos

The Silent Howling
Sinister
www.sinister-hailthebeast.com

Release:

Massacre Records / Soulfood
22.08.2008

Info:

Die holländische Band Sinister wurde 1989 auf dem Höhepunkt des Death Metal Hypes der frühen Neunziger gegründet. Ihr erstes Demo verkaufte bereits 1500 Einheiten gefolgt von einem Promo Tape. Bereits diese Promo führte zum ersten Deal bei Nuclear Blast im Jahr 1991. Das Debut Album „Cross The Styx“ wurde Anfang 1992 veröffentlicht und verkaufte sich hervorragend. Die Band tourte nahezu ununterbrochen in Europa und spielte u.a. mit Suffocation, Cannibal Corpse und Deicide, ständig ihren Bekanntheitsgrad ausbauend. In den folgenden Jahren steigerten Sinister ihre Beliebtheit weiter mit den Nachfolgealben ‚Diabolical Summoning‘ (1993) und ‚Hate‘ (1995) begleitet von zahlreichen Europa-Shows und einer 55-Konzerte US-Tour.

Einige Jahre vergingen in denen die Band die Mini CD ‚Bastard Saints‘ (1996) veröffentlichte aber ansonsten mit zahlreichen Line Up Wechseln zu kämpfen hatte die ihren Ausdruck in dem bisher härtesten und brutalsten Album der Band ‚Aggressive Measures‘ (1998) fanden. Jetzt zahlte sich die Ausdauer der Band aus – Death Metal erfuhr ein Revival und zahlreiche Shows, eine US-Tour und Festival Auftritte u. a. Wacken open air, Milwaukee Metalfest und dem tschechischen Dynamo folgten. Das nächste Album „Creative Killings“ erschien bei Hammerheart im September 2001. Dieses Mal spielten die Holländer erstmals in Russland und Weissrussland sowie eine 26 Shows umfassende Europa Tour. Im Jahr 2002 kehrten Sinister zu Nuclear Blast zurück und veröffentlichten 2003 das Album „Savage or Grace“. Die Touren für das Album führten die Band auch nach Mexiko und Kolumbien und eine Europa Tour mit Cannibal Corpse.

Nach einer dreijährigen Pause bedingt durch die ewigen Line Up Probleme kehrten Sinister knallhart mit dem Brecher-Album „Afterburner“ (2006) zurück. Mit dem neuen Drummer Paul Beltman, den verbliebenen Original Mitgliedern Aad Kloosterwaard (vocals) u nd Alex Paul (guitar/bass) setzten sie den vor Jahren eingeschlagenen Weg fort. Das Album erhielt hervorragende Presse und die Band spielte Live Shows in mehr als 25 Ländern mit dem neuen Mitglied Bas van den Boogaard um das Album zu promoten. Im Jahr 2008 verließ Drummer Paul die Band aus persönlichen Gründen, sein Nachfolger wurde Edwin van de Eeden. Die Band verließ Nuclear Blast Records und unterschrieb einen neuen Deal bei Massacre Records. Im Mai 2008 begannen die Aufnahmen zum neuen Album „The Silent Howling“. Das Album wird Ende August erscheinen. Sinister spielen im Juli/August 2008 ein Südamerika Tour mit Ländern wie Chile, Kolumbien, Nicaragua, Venezuela und Peru und Festival Auftritte in BRD,
Österreich und Litauen.

Tracklist:

1. Republic of the grave
2. Summit of sacrifice
3. Fortified bravery
4. The silent howling
5. The kill to come
6. Palace of the fates
7. If it bleeds…

Line-up:

Vocals: Adrie Kloosterwaard
Guitar: Alex Paul
Bass: Bas van den Boogaard
Drums: Edwin van de Eeden

Discography:

1992 Cross The Styx
1993 Diabolical Summoning
1995 Hate
1996 Bastard Saints MCD
1998 Aggressive Measures
2001 Creative Killings
2003 Savage or Grace
2006 Afterburner
2008 The Silent Howling

the hard side of life
[Promotion] [Publishing]
printable