[Bands] [Fotos] [News] [Tourdaten] [Kontakt] [Hell Over Hammaburg]
deutschenglisch
Startseite >> Bands >> Archiv >> Gloria Morti
logo
Fotos

Lateral Constraint
Gloria Morti
Website / Facebook

Release:

Cyclone Empire / Soulfood
02.11.2012

Info:

GLORIA MORTI starteten ihre Reise 1999 in Heinola, Finland mit dem Ziel Spaß zu haben und Thrash Metal zu spielen. Schnell wurde damit begonnen Songs zu schreiben und alles ernsthafter anzugehen. Dies verursachte etliche Line-Up-Wechsel und auch das Songmaterial began technischer, anspruchsvoller und aggressiver zu werden.

Nach einigen Demos war die Band bereit eine professionellere Aufnahme anzugehen und sich damit bei Labels zu bewerben. Die “Ephemeral Lifespan”-Promo-CD verschaffte GLORIA MORTI letztlich einen Deal beim Japanischen Label World Chaos Productions. Mit Hilfe der Freunde Lars Eikind und Nino Laurenne entstand das Debütalbum “Lifestream Corrosion”.

Das zweite Album “Eryx” ließ die Band dann weiter wachsen und sich in eine aggressivere Richtung zu entwickeln. Das Album war zugleich das erste, das von Bandkopf und Gitarrist Juho Räihä aufgenommen und gemixt wurde. “Eryx“ erschien via Stay-Heavy und Cyclone Empire und der einzigartige GLORIA MORTI-Trademark-Sound war geboren…

Danach stiegen Drummer Jarmo Juurikka und Keyboarder Jenni Kemppainen aus, und zunächst konnte nur der Drum-Posten mit Kauko Kuusisalo neu besetzt werden. Anstelle eines festen Keyboarders vertraute man fortan den Keyboard- und Orchestrierungs-Künsten des alten Kumpels Lars Eikind (Ex-BEFORE THE DAWN), der schon das erste Album produziert hatte.

In Juho Räihäs Project Studio begann man danach das dritte Werk “Anthems of Annihilation” aufzunehmen, das die Band in einem cineastischeren und dennoch aggressiveren Gewand zeigte. Mit diesem Album begab man sich erstmals auf Europatour, was die Band erneut einen gewaltigen Schritt weiterbrachte.

Nach der Tour musste man leider erneut einen Line-Up-Wechsel verkraften: Gitarrist Juho Matikainen stieg aus persönlichen Gründen aus und konnte durch den jungen, hungrigen und sehr talentierten Eero Silvonen (CASKET, FINAL HARVEST, ROUTASIELU, DEATH CONFRONTING) ersetzt werden.
Das vierte Album nun hört auf den Namen “Lateral Constraint” und wurde erneut von Juho Räihä aufgenommen und gemixt, sowie von Svante Försback gemastert.

GLORIA MORTI hatten bereits die Ehre mit einigen sehr coolen Bands die Bühnenbretter zu teilen. Darunter u.a. BEHEMOTH, DEMONICAL, ZYKLON, MAYHEM, THE CROWN und DISSECTION.

Tracklist:

01. Lex Parsimoniae
02. The First Act
03. Our God Is War
04. Aesthetics of Self-Hyperbole
05. Sleep, Kill, Regress, Follow
06. HalluciNations
07. Slaves
08. Non-Believer
09. The Divine Is a Fraud
10. Conclusion

Line-Up:

Eero Silvonen: Guitar
Kauko Kuusisalo: Drums
Juho Räihä: Guitar
Aki Salonen: Bass
Psycho: Vocals

Discography:

Lifestream Corrosion (2004)
Eryx - CD (2008)
Anthems Of Annihilation - CD (2010)
Lateral Constraint - CD (2012)

the hard side of life
[Promotion] [Publishing]
printable