[Bands] [Fotos] [News] [Tourdaten] [Kontakt] [Hell Over Hammaburg]
deutschenglisch
Startseite >> Bands >> Archiv >> Solstice
logo
Fotos

Re-Releases
Solstice
www.miskatonic.cc/band_sol.html

Release:

„Halcyon“ (Re-Release)
„Lamentations“ (Re-Release)
„New Dark Age” (Re-Release)

VÖ: 27.04.2007
Cyclone Empire / Soulfood


Info:

Die alchemistisch heidnische Bruderschaft SOLSTICE fand bereits 1990 zusammen. Nachdem man von 1991-1993 drei Kult-Demos veröffentlicht hatte, wurde das Line-Up komplett umgeschmissen und Bandgründer/Gitarrist Rich Walker (Ex-SORE THROAT) wurde fortan von den Mitstreitern Lennaert Roomer (Drums), Gian Piras (Guitars), Lee “Chaz“ Netherwood (Baß) und Simon Matravers (Vocals) begleitet.

Im Januar 1994 unterschrieben SOLSTICE einen Deal mit Candlelight Records und veröffentlichten im folgenden Sommer ihr Debütalbum ’Lamentations’. In dessen Folge begab man sich auf eine 14-tägige UK-Tour mit den Schweden COUNT RAVEN und eine 30 Dates umfassende Europatour mit ANATHEMA.
1995 nahm die Band das ‘Halcyon’-Mini-Album auf, das später von Godhead Records auf CD und von Black Tears Records als limitierte 10“-Vinyl-EP veröffentlicht wurde. Doch noch vor diesem Release zog es Lennaert zurück in seine holländische Heimat, Gian wechselte zu CRADLE OF FILTH und Sänger Simon verschwand einfach spurlos. Scheinbar völlig unbeeindruckt von diesen Hiobsbotschaften, rekrutierte Rich dann Lee´s alten Bandkumpel Rick Budby als Drummer und nach einer kurzen Phase der Gesangsauditions, den alten SOLSTICE-Roadie Morris “Moz“ Ingram als festen Sänger.
1997 schließlich entfesselten Rich & Co. ihr legendäres ‘Drunken Dungeon Session’-Proberaum-Demo-Tape, aufgrunddessen sie von Misanthropy Records gesignt wurden. Dort erschien Anfang 1999 der von der Presse und den Fans überschwänglich gefeierte Meilenstein ’New Dark Age’. Im Folgenden spielte man erneut etliche Gigs im UK, darunter eine 8 Dates umfassende Tour mit der Band von Richs Cousin, WARNING!

Nachdem sie 2000 erfolgreich die Touren in Deutschland und England (dabei trat man u.a. auch beim Wacken Open Air und den UK-Metal-Inquisition-Festivals auf) abgeschlossen hatte, begann die Band mit dem Songwriting für ihr drittes Album. Nach dem Gig beim kultigen Headbangers Open Air 2002 in Hamburg, offenbarte sich jedoch eine gewissen Unzufriedenheit bei den restlichen Bandmitgliedern, die letztlich zur Auflösung der Band führte! Später kehrte Rich Walker 2003 mit ISEN TORR zurück, bei denen neben ihm auch einige Kumpels von TWISTED TOWER DIRE, DESTINY’S END und FALCON beteiligt waren.

Das Erbe von SOLSTICE blieb allerdings auch weiterhin unantastbar und ihre Krone unerreichbar…

the hard side of life
[Promotion] [Publishing]
printable